Eine Polemik: politisches Bloggen in Deutschland...

...ließe sich in weiten Teilen durch eine Art Satz-Generator ersetzen. In etwa so:

[Die da oben / Unsere Politiker / Die Politikaster / Die Massenmedien / Die Kapitalisten] + [machen ja eh was sie wollen / leben wie die Made im Speck / lügen und betrügen wo sie nur können] und [der kleine Mann / der deutsche Michel / der Steuerzahler] + [zahlt die Zeche / muss bluten / kann sehen wo er bleibt].

Zum Abschluss dann noch ein abgegriffenes [ein Schelm wer böses dabei denkt / Willy Brandt würde sich im Grabe umdrehen].

Vieles liest sich wie schlichter BILD-induzierter Pseudo-Journalismus mit anderen Mitteln, dies unter dem Anstrich der 'Gegenöffentlichkeit'. Die Massenmedien, ohne die niemand von uns irgendeinen Plan hätte, worüber man überhaupt schreiben soll, werden bei jeder Gelegenheit verdammt, nur um andernorts die erstbeste BILD-Schlagzeile zu zitieren. Der Stammtisch zieht ins Netz, verbreitet seine 'Hauptsache Dagegen'-Polemiken unter bedingungsloser Auslassung von sprachlicher Finesse oder auch Humor* und erschwert die Überzeugung, das 'deutsche Wesen' sei nicht von trägem Gejammer geprägt.
_________________________________

*und wenn Humor, dann unfreiwillig, z.B. wenn man sich die postapokalyptische Gesellschaft nach dem großen Crash, der garantiert bald erfolgen wird (versprochen!), zusammenfantasiert.